Jahresbericht HV 2019 - Sportschützen Huttwil

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahresbericht HV 2019

Der Verein
Jahresbericht 2018
 
Sehr geehrter Ehrenpräsident, sehr geehrte Ehrenmitglieder, werte Nachwuchsschützen, Schützenkameradinnen und Schützenkameraden.
Mit der heutigen Hauptversammlung geht bereits die siebte Saison der Sportschützen Huttwil zu Ende. Die Saison war erneut sehr intensiv, spannend und bewegt.
Trotz schönem Sonnenschein und relativ warmen Temperaturen nahmen am 4. März am traditionellen Oberwaldschiessen nur 13. Sportschützen teil. Gerber Christian 56 war auf Rang 5, mit einem Punkt unter dem Maximum der beste Sportschütze. Minder Joel erreichte bei den Jungschützen den 2. Rang mit 44 Punkten. Bravo!
Da sich die Sportschützen Huttwil immer von der besten Seite präsentieren wollen, trafen wir uns am Samstag 7. April bei Frühlingswetter zum alljährlichen Frühlingsputz. Mit so vielen Helfern macht es Spass unsere Infrastruktur für die Saison in Schuss zu bringen. Auch zur ersten Obligatorischen Übung wurden die Hausaufgaben erledigt. Die Sportschützen Huttwil erfreuen sich neu über gelbe Windfahnen.
Am 6. Mai schossen zwei Kleinkaliber Gruppen die ESSV GM in Aeschau und im Gohl. Der Präsident leider ohne Schiessjacke im Gepäck. Keine Gruppe qualifizierte sich für den Final.
Unser Verband hatte für den 16. Mai ein Tag der offenen Türe angesagt. Wir Sportschützen wollten natürlich auch mit von der Partie sein und öffneten unsere Türen. Pünktlich dazu waren dann auch unsere neuen beschrifteten «Sitzbänkli» fertig.
Für die Landesteilrunde am 2. Juni qualifizierte sich nur eine Feld A-Gruppe. Diese schoss am Morgen in Münsingen und qualifizierte sich in zwei Durchgängen für die Hauptrunden und den Kantonalfinal in Thun. Am Nachmittag waren wir in Huttwil Gastgeber für einen Teil der Feld E Schützen.
Ein Wochenende später fand das Feldschiessen im Häbernbad statt. Jung und Alt bereitete das Volksschiessen auf die B4 Scheibe viel Freude. Auch an der Geselligkeit sollte es nicht fehlen. Bei einem Bierli, Most oder einem Glas Wein gab es etliche Gesprächsthemen! Es freute wie immer jeder, welcher nach dem Schiessen den Kranz mit dem Schweizerkreuz anstecken konnte! An drei Wochenenden verteilt machten sich die Sportschützen, mit einigen B-Mitgliedern verstärkt, auf ans Thurgauer Kantonalschützenfest. In der Vereinskonkurrenz schossen wir zusammen einen sensationellen Durchschnitt von 97.216 Punkten und erreichten damit den 1. Sektionsrang.
Auch Einzelresultate wurden sehr schöne geschossen, so konnten Christian Gerber 98, Mike Barrer bei den Junioren und Daniel Kämpfer bei den Eliten an den Schützenkönigsausstich. Am 4. + 23. August fanden bereits die zweite und dritte Obligatorisch Übungen statt. Unseren Schützenmeistern verlangte dies immer eine ordentliche Betreuungs- und Aufsichtsleistung ab. Danke allen Schützenmeistern für die unfallfreie Durchführung der Übungen! 64 Schützinnen und Schützen haben die Obligatorische Übung, nicht zuletzt dank der guten Betreuung bestanden. Am 17. August erreichten die vier Veteranen-Schützen der Gruppe Huttu-United am Landesteilfinal in Huttwil den 2. Rang und qualifizierten sich für den Kantonalfinal in Schwarzenburg. Am 21. September am Kantonalfinal im Veteranencup wurden die Huttu-United mit 3 Punkten Rückstand undankbare Vierte.
Am 15. September begaben sich 18 Schützen an das Oberaargauische Landesteilschiessen. in der Vereinskonkurrenz erreichten wir den 50. Rang, mit einem Durchschnitt von 92.730 Punkten.
Drei Schützen konnten dann beim Absenden in Wangen persönlich die Preise für die Einzelleistung abholen.
Der Trachselwaldcup Final fand am 29. Sept in Huttwil bei uns statt. Die Gruppe 3 konnte den Titel von letztem Jahr verteidigen. Die Gruppe 2 erreichte den 3. Rang. Eine Woche später besuchten uns die Schützen der Schützengesellschaft Brislach um ihr Ausschiessen abzuhalten.
Zum krönenden Abschluss kam es dann zum Saisonende beim 4. Stadtrechtschiessen. Zum ersten Mal verzeichneten wir über 1000 Schützen. Um es genau zu nehmen, waren es 1093 Schützinnen und Schützen. Dementsprechend gut war auch die Stimmung beim gemütlichen ausklingen lassen in der Schützenstube.

Sonstige Resultate gemäss Präsentation
 
Überschattet wurde die Saison vom Gesundheitszustand von Seiler Fritz. Wir haben alle für Fritz gehofft, dass es doch noch gut kommt! Leider hat er den Kampf gegen den Krebs am 14. November verloren. Wir mussten an der Beerdigung am 27. November vom unserem geschätzten und langjährigen guten Schützenkameraden Fritz Abschied nehmen.

Eurer Präsident Gerber Ueli

 
Sportschützen Huttwil Copyright © 2011
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü