Jahresbericht HV 2013 - Sportschützen Huttwil

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahresbericht HV 2013

Archiv > 2013

Jahresbericht 2012 300m

Sehr geehrter Ehrenpräsident, Sehr geehrte Ehrenmitglieder, Werte Schützenkameradinnen und Schützenkameraden
Unsere erste gemeinsame Saison unter dem Namen Sportschützen Huttwil ist mit diesem Jahresbericht so zusagen beendet. Wir blicken auf ein interessantes und im Grossen und Ganzen erfolgreiches Jahr zurück.  

Einen Tag nach dem ersten Training, am 4. März fand das traditionelle Oberwaldschiessen statt. Bei super Wetter kamen 21 Schützen unserer Sektion in den Oberwald. Mit einem Sektionsresultat von 44.97 erreichten wir gesamthaft den 5. und in unserer Kat. den 1. Platz.
Am Donnerstag und Freitag 10. und 11. Mai fand in Huttwil bei schönstem Wetter die Regionalrunde statt. Alle vier Gruppen qualifizierten sich für die Landesteilrunde. Bei super Stimmung genossen die Gastschützen und wir unseren Grillservice des neuen Schützenwirte-Teams. Am 26. Mai war bei strahlendem Wetter die Landesteilrunde.
Am Morgen fuhren unsere zwei Feld A Gruppen nach Münsingen. Außer eine gute Wettkampferfahrung für alle, lag nicht mehr drin. Zuhause in Huttwil liefen bereits am Morgen die Vorbereitungen für die Landesteilrunde im Feld D. Die Zusammenarbeit in der Festwirtschaft lief super. Das Team um Keller Bruno leistete hervorragende Arbeit. Neben den Arbeiten die wir als Gastgeber zu erledigen hatten, gerieten unsere Gruppen etwas in den Hintergrund. Es konnte sich auch in Huttwil leider, keine unserer Gruppen für Thun qualifizieren.
Am 2. Emmentalischen Wyberschiessen trat eine Frauengruppe an. Zusammen holten sich die Wyber mit 352 Punkten den ersten Rang. Als beste Einzelschützin konnte sich Andrea mit ihren 95 Punkten durchsetzen und gewann das Wyberschiessen.
Am Wochenende vom 1. - 3. Juni fand im Häberenbad das Feldschiessen statt. Bei schönem Wetter waren dies drei herrliche Tage unter Schützen. 43 Schützen nahmen für die Sportschützen Huttwil teil. Bester Schütze der Sportschützen Huttwil knapp vor Leuenberger Adrian und Muster Beat war Kohler Hans mit 68 Punkten. Damit wurde er für ein Jahr Fähnrich der Sportschützen Huttwil.
Am Freitag 8. Juni reisten wir ans Kantonale Schützenfest nach Graubünden. Wir schossen Freitag und Samstag auf den Schiessplatzen Bonaduz und Ems. Die Resultate waren durchs Band gut. Die Sektion konnte mit 21 Schützen in der Kategorie Außerkantonal mit 92.492 Punkten den 40. Rang von 296 Sektionen belegen.
Am 30. Juli ist unerwartet unser Anlagewart Daniel Trüssel gestorben. Am 10. August nahmen wir schweren Herzens auf dem Friedhof in Huttwil von ihm Abschied.
Am 23. August hatten wir die letzte der drei Obligatorisch Übungen. Die drei Übungen sind reibungslos über die Bühne gegangen. Insgesamt schossen 63 Schützen das Obligatorische Programm. Danke, an alle Schützenmeister für den geleisteten Einsatz.
Am 25. August waren wir Gastgeber für den Trachselwaldcup Final. Als Highlight konnte unsere Gruppe 3 den Wettkampf für sich entscheiden. Nach dem Final konnten unsere Schützen den Grillstich schiessen. Anschließend fand im Kleinkalieberstand der Grillabend statt. Leider war die Beteiligung nicht so groß wie erhofft. Trotzdem konnten die Anwesenden einen gemütlichen Abend zusammen verbringen.
Über drei Wochenenden im September verteilt, schossen die Sportschützen dass Emmentalische Landesschiessen auf verschiedenen Schießständen. Geschossen wurde gut. Es schossen 22 Schützen unserer Sektion. Die Sportschützen Huttwil erreichten mit 93.335 Punkten Sektionsdurchschnitt, den 6. Rang in der Kategorie 1.Bravo!
Ich konnte bei der Festsiegerkonkurrenz den 3. Platz belegen. Niederhauser Lukas hat am Emmentalischen Landesschiessen das 2. Mal ein Standardgewehr in seinen Fingern gehalten und hat, mit Jahrgang 1996 und 76 Punkten den 7. Platz im Juniorenstich belegt. Er hat mit seinem spontanen Mitmachen und den 91 Punkten im Vereinsstich, unseren Sektionsdurchschnitt noch etwas angehoben und wir konnten damit die Häberenbadschützen hinter uns lassen. Bravo Lukas!!!
An den zwei Wochenenden 29. und 30. September und am Samstag 6. Oktober wurden 2560 Schüsse ausgeschossen. Es gab interessante Duelle, und Aufholjagten untereinander. „Ig schiesse no einisch 20 Schüss, vilich gits no e Hunderter oder e 99er“, hat es von allen Seiten getönt. Am Samstagabend folgte dann auch gleich, in einer gemütlichen Runde, die Rangverkündigung.
Über das ganze Jahr hinweg wurde auch die Emmentalische Mannschaftsmeisterschaft geschossen. Die erste Mannschaft die in der 1. Liga startete konnte sich den Ligaerhalt leider nicht sichern und schiesst nächstes Jahr in der 2. Liga. Die zweite Mannschaft konnte sich denn Ligaerhalt sichern und schiesst weiterhin in der 3. Liga. Auch nahm eine Gruppe am Veteranencup teil, welche nur haarscharf am Final vorbeischoss. Schön wäre es nächstes Jahr eine, zwei Veteranengruppen mehr melden zu können. Für diesen Cup sind vier Schützen notwendig welche nicht lizenziert sein müssen.

Jahresbericht 2012 10- und 50 Meter

Emmentalische Meisterschaften Gewehr 10m in Oberburg (40 Schuss stehend frei)
Am 28. Januar fand die Emmentalermeisterschaft in Oberburg statt. Bei den Einzelranglisten, in der Kategorie U14, erreichten Minder Eric, mit 343 Punkten, den 3. Rang und Gerber Christian, mit 313 Punkten, den 4. Rang. In der Kategorie U16, schossen sich Eichenberger Svenja, mit 354 Punkten, auf den 2. Rang, Scheidegger Fabian, mit 342 Punkten, auf den 5. Rang und Niederhauser Lukas, mit 327 Punkten, auf den 7. Rang. Bei der Kategorie U20, klassierte sich Auf der Maur Conny auf dem 3. Rang, mit 353 Punkten. Bravo super gemacht!

Am 16. Juni war der Final von unserem Nachwuchs im Emmental 50m in Lützelflüh. In der Kategorie U20 erreichte Auf der Maur Conny den 3. Rang, vor Dominic Fichter. Bei den U16 schaffte es Eichenberger Svenja, dank einem super Finaldurchgang, mit 288,3 Punkten auf den hervorragenden 1. Platz. Scheidegger Fabian wurde 5., Niederhauser Lukas 7. und Schütz Adrian 10. Bei den U14 holte sich Minder Eric mit 277.0 Punkten den 1. Platz. Gerber Christian schoss sich auf den 6. Rang. Bravo, macht weiter so!
Des Weiteren wurde die ESSV Gruppenmeisterschaft wo eine Gruppe den Final in Lützelflüh erreichte geschossen. Aber auch die SSV Gruppenmeisterschaft wo unsere Juniorengruppe als letzte Gruppe noch zu einer Auszeichnung kam und die Mannschaftsmeisterschaft wo beide Gruppen den Ligaerhalt sichern konnten. An den ESSV Cup Final in Röthenbach qualifizierten sich aus 200 Schützen Fiechter Peter und meine Wenigkeit.

So, nun haben wir zurückgeschaut auf unser erstes Jahr als Sportschützen Huttwil. Es erfüllt mich mit Freude zu sehen, wie gut sich die Vereine zusammengefügt haben. Besonders gefreut habe ich mich über die tollen Resultate und das engagierte Mitwirken unseres Nachwuchses. Allen Funktionären, die zum guten und unfallfreien Gelingen der vergangenen Schiesssaison beigetragen haben, danke ich herzlich! Danken möchte ich auch den Clubmitgliedern, die beim Bau des Neuen schönen Büros mitgewirkt haben und ganz besonders Eggimann Andre. Auch ein spezieller Dank an die Vorstandsmitglieder für die tolle Zusammenarbeit. Ohne euch alle wäre es nicht machbar. In diesem Sinne, auf in eine neue super Saison…!

Euer Präsident

Ueli Gerber

 
Sportschützen Huttwil Copyright © 2011
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü